Ein Donnerstag voller Abwechslung

Donnerstagvormittag, 10:30 Uhr. Afrikanische Trommeln und Gesänge ertönen in der Speyrer Hütte, Leiter in traditioneller Stammeskleidung laufen umher. Schnell ist auch den Kindern klar um was es geht: Ein Afrikanischer Stamm muss gegründet, an verschiedenen Stationen Geld erspielt, Feuer entzündet und in den Flammen Reis zum Mittagessen für alle gekocht werden. Rund um das Haus wird in verschiedenen Stationen getanzt, geschauspielert, Wasser transportiert, ein Quiz über Afrika und Tiergeräusche beantwortet und vieles mehr gespielt. Mit dem an den Stationen erspielten Geld können sich die Kinder nun die benötigten Materialien kaufen um ein Feuer zu entfachen, Reis zu kochen und aus Sahne Kräuterbutter herzustellen. Nach einiger Zeit war der Reis zwar gar, jedoch reichte es nur für einen kleinen Topf für alle Lagerteilnehmer – So konnten die Kinder mehr unfreiwillig als gewollt auch einmal erleben, was es bedeutet gegessen zu haben und trotzdem noch zu Hungern -. Mit diesem leeren Gefühl im Magen wurden die Kinder aber nicht lange allein gelassen, denn die Küche hatte in der Zwischenzeit selbstgemachte Spätzle mit Linsen, Sauerkraut und Würstchen gezaubert.

Am Mittag war nach dem kürzesten Postenlauf der Lagergeschichte (in fünf Minuten einmal ums Haus) Entspannung angesagt, ein freier Nachmittag mit den verschiedensten Freizeitangeboten erwartete die Kinder. So wurden weitere Armbändchen geknüpft und Wanderungen auf den Berg unternommen, um die schöne Aussicht genießen zu können. Mit verschiedenen Gesellschaftsspielen und einer Vorlesestunde aus dem Buch „Der kleine Prinz“ wurde der Mittag so perfekt abgerundet.

Sobald nach dem Abendessen verkündet wurde, dass beim Abendprogramm ein schickes Outfit angesagt ist ging ein Raunen durch die Reihen, und schnell war klar: Heute Abend ist Casinoabend!
An den Türstehern vorbei ging es am in unseren Aufenthaltsraum, mit den verschiedensten Möglichkeiten Geld zu gewinnen oder eben auch loszuwerden. An den Spieletischen bei der ein oder anderen Runde Roulette, Black Jack, Bingo und Co. war man jedoch vor der Mafia nicht sicher, und so entstand ein spaßiger Abend mit viel Abwechslung. Sogar Wetten auf dubiose Wettkämpfe konnten abgeschlossen werden.

Mittlerweile sind wir nun alle im Lagerfeeling angekommen und die Tage verfliegen schon wieder viel zu schnell. Es ist fantastisch zu erleben wie alle im Laufe der Zeit zusammenwachsen und ich kann im Hinblick auf die weiteren Programmpunkte, welche uns noch bevorstehen, nur prophezeien, dass es mindestens genauso gut weitergehen wird. Wir Leiter freuen uns und sind heiß auf die nächsten Tage!!

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. Einen schönen guten Morgen nach Aftersteg ☀️, eure Reise nach Afrika scheint ja sehr gelungen! Und danach ein Abend im Casino, welch ein Kontrast 😉. Da darf man gespannt sein, wo euch die Reise noch hinbringt….
    Weiterhin viel Spaß für alle und schön, eure tollen Erlebnisse ein bisschen teilen zu können. Liebe Grüße aus Ettlingen, Verena

    Liken

  2. Schönen Morgen ihr Lagerhelden, da hätte man ja jetzt gerne auch einen afrikanischen Weckdienst. Der David sieht übrigens sehr interessant aus, in seinem Outfit.
    Viele Grüße,
    Thomas

    Liken

  3. Liebe KJGler
    Jeden Morgen erwarten wir spannungsvoll den neuen Blog-eintrag. Ein bisschen wie ein Adventskalender für die Daheimgebliebenen, jeden Tag eine neue schöne Überraschung.
    Macht weiter so, viel Freude
    Liebe Grüsse
    Christina und Martin

    Liken

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: