Duell um die Fernbedienung

Wir befinden uns in der Talstraße 46 in Todtnau. Die Uhr zeigt 2:30. Noch ist alles ruhig, doch das wird sich jede Sekunde ändern. Zuerst ertönt eine laute Kuhglocke. Gefolgt von einem schaurigen Lachen. Alle springen aus ihren Betten und müssen sich warm anziehen (doppeldeutig). Nacheinander stellen sich unsere mutigen Kids den verrückten Ideen ihrer LeiterInnen. Nachdem alle die kleine Runde ums Haus, deren Kürze dem Wetter geschuldet war, überstanden hatten, wurde die freudige Nachricht des Ausschlafens erbracht. Für alle Frühaufsteher gab es trotzdem ein leckeres Frühstück mit Pancakes und co., wie wir LeiterInnen aus Erzählungen erfahren haben.

Nachdem nun alle gut ausgeschlafen ihr zweites (erstes) Frühstück eingenommen haben, ging es auch schon weiter im Programm. Trotz des miserablen Wetters konnten wir den Nachmittag, der sich mehr wie ein Morgen anfühlte, gut nutzen. Bei dem Spiel „Duell um die Welt“, welches auch aus dem Fernsehen bekannt ist, konnten wir LeiterInnen uns mal so richtig zum Affen machen. Im Vorfeld des Lagers wurden uns LeiterInnen unterschiedliche Challenges gestellt, bei dessen Ausführung wir gefilmt wurden. Die Kids hatten das Glück diese Videos zu sehen und durften wetten, ob wir die Aufgaben erfolgreich abgeschlossen hatten oder gescheitert waren. Egal ob nachts allein am Wald oder als Marktschreier auf dem Ettlinger Wochenmarkt, uns LeiterInnen war keine Aufgabe zu schade. Die Kids kannten uns und unsere Ängste dann doch besser als wir vorhergesehen hatten, weswegen alle Teams viele Punkte einheimsen konnten.

Da wir mittags schon viele Filmchen gesehen haben, knüpften wir daran thematisch an und veranstalteten einen bunten Fernsehabend. Jedes Land war heute mal eine Fernsehshow und sie alle mussten sich in diesen beweisen. Bei Wetten, dass stellten sich die Kids unseren Wetten, die anfangs für so manche unmöglich schienen. In der Höhle der Löwen mussten sie sich den kritischen Blicken der Jury stellen und dabei ein neu erfundenes Produkt bewerben. Die perfekte Minute bestand darin sich in einminütigen Minispielen gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Ihr Wissen konnten die Kinder heute in den Spielen zu „1,2 oder 3“ und der „Sendung mit der Maus“ beweisen. Für alle neuen Kinder hatten wir uns noch etwas ganz Besonderes überlegt. Unsere altbekannten Verarschespiele wurden in der Show „Verstehen sie Spaß“ perfekt umgesetzt. Egal ob Sternegucken oder Flugstunden, sie alle fielen darauf rein (immer wieder lustig).

Somit endete unser zeitlich begrenzter, aber trotzdem erlebnisreicher Tag, wie jeden Abend mit einem abschließenden Gespräch mit den ZimmerleiterInnen.

Wir alle blicken nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf unseren letzten ganzen Tag und wundern uns alle wo denn die Zeit geblieben ist.

Beteilige dich an der Unterhaltung

6 Kommentare

  1. Genießt euren letzten Tag! Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht, was mache ich nur ohne eure täglichen Berichte? Das gehört für mich schon zur Morgenroutine wie das Zeitunglesen!

    Liken

  2. Guten Morgen euch allen, ich wünsche euch einen sensationellen letzten Tag, und einen niemals endenden Abend, oder Nacht. Da ihr Kinder nicht putzen müsst, könnt ihr nach dem Frühstück schlafen. Keine Bange, die Leiter tragen eure Koffer und anschließend euch sanft in den Bus.
    Viele Grüße,
    Thomas

    Liken

  3. Viel Spaß heute noch einmal! Sehr coole Idee mit den offline TV Shows! Allerdings habe ich gerade versucht die Reise um die Welt Videos im Netz zu finden – ohne Erfolg. Kann man das nicht hier auch im Blog verlinken?! Wir wollen ja auch mal was zum Lachen haben:-)

    Wir haben hier aus der Ferne die täglichen Updates sehr genossen, aber wir freuen uns morgen noch mehr auf die ‘live updates’ von unserer Neele und darauf, sie endlich wiederzusehen!
    Allen einen tollen Tag heute und morgen eine sichere Rückfahrt!!!
    Nadine und Christoph

    Liken

  4. Guten Morgen ☀️,
    heute scheint hoffentlich wieder die Sonne und ihr seid fit für euren letzten ganzen Tag! Auf den Bildern von gestern machen alle ja ein „leicht“ müden Eindruck 😉. Nach der Nacht ja auch kein Wunder….
    Habt ganz viel Spaß heute und wir freuen uns auf euch, wenn ihr morgen wieder eintrudelt und wir euch aufpäppeln dürfen 🙄.
    Liebe Grüße Verena

    Liken

  5. Liebe Familie P. Einlich, den elterlichen Freizeitaktivitäten, während unsere „lieben Kleinen“ im Lager weilen, können diverse Kaffee“Kränzchen“ hinzugefügt werden und Radtouren durch den schönen Nordschwarzwald, die sogar vom SWR gefilmt wurden („Abenteuer daheim“).
    Liebe Kinder, liebe Leiter, Euch allen einen schönen vorletzten Tag im Lager! Danke für Eure tollen Ideen und großes Engagement, und danke liebe Küche für zwei Wochen „Küchenfrei“ daheim!
    Grüße von Ina und von einem, der mit sehnsüchtigem Hundeblick darauf wartet, dass der Bus am Martinshof endlich wieder um die Ecke kommt….

    Liken

  6. Wir wünschen euch morgen eine gute und sichere Rückfahrt zum Martinshof. Danke für die täglichen tollen Berichte und Bilder über eure Aktivitäten, Programmpunkte und das Küchenteam. „Wer hat an der Uhr gedreht“, 12 Tage sind so schnell vorbei. 🙂 😦

    Liken

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: