Ein letzter Abend wie er im Buche steht!

Wie jeden Tag sitze ich vor dem täglichen Wecken bereits vor dem Haus und genieße die Ruhe, die nur herrscht solange alle Kinder schlafen. Während ich meine Blicke in der Ferne schweifen lasse, kommt so langsam Bewegung in das mittlerweile sehr alt gewordene Lager. Ein lautes Krähen eines Hahnes erschallt durch unsere Anlage und die ersten müden Kinder fallen aus den Federn, mit dem Gedanken daran, eben jene bald mit denen des oben genannten Hahnes zu befüllen. Ja, dass Wecken ist immer so eine Sache für sich, bei der jeder der Leiter seinen eigenen Musikgeschmack präsentieren darf. Geschockt von den einen oder anderen Geschmäckern, mache ich auf den Weg in den Essensraum, da nun unser Essenslied durch das Haus hallt, welches übrigens der bekannte Klassik-Klassiker „Can-Can“ ist. Das Frühstück ist, wie jedes Essen dieses Jahr, überragend. Neben dem bereits anstehenden Kofferpacken und Aufräumen kommt es vormittags zu einem echten Klassiker der Lagerspiele. Das Chaosspiel steht an. Allerdings nicht im, sondern rund um das Haus, um den Kindern sportlich nochmal ein bisschen was reinzudrücken.

Nach Beendigung des Chaosspiels kann ich, wie bereits gestern Abend schon, das wieder mal perfekte Mittagessen riechen. Und da es eigentlich nichts wichtigeres für mich gibt als Essen, mein ganzes Leben dreht sich darum, weiß ich es wirklich sehr zu schätzen was da jeden Tag gezaubert wird! Voller Gier habe ich mir zwar wirklich schlimm den Mund an der Gulaschsuppe verbrannt, das war es aber auf jeden Fall wert!

Nach dem Mittagessen und der darauffolgenden Freizeit kann ich unser diesjähriges Programmruflied wahrnehmen.. Kika Kikanichen Dibbedibbedab.

Fertigbasteln steht jetzt auf dem Plan, was von einem hoch professionellen Fotoshooting für uns Leiter begleitet wird. Das Basteln ist ja tatsächlich einer meiner Lieblingsprogrammpunkte, Kreativität, Erfindergeist und Handwerkliches sind einfach drei Dinge, die mir unfassbar viel Spaß machen. 

Nach einem also eher ruhigen Vor- und Nachmittag ging das große Vorbereiten los. Die Räume wurden geschmückt und ebenso schmückten sich die Kinder und Leiter mit allerlei feinem Abendgewand und machten sich bereit für die große Abschlussfeier.

Doch vorher kam es, was mir sehr gut gefiel, da es sich wieder um Essen handelt, zu einem legendären Abendschmaus. Pizzabrötchen, Blätterteigteilchen und unzählige andere Leckereien wurden aufgetischt. Auch hier nochmal mein allergrößtes Lob an die diesjährige Küche, es hat sehr gemundet. Doch zurück zum Programm. Ein Best-Of Lager 2k19 war geplant, und wurde dann auch durchgeführt. Unsere jeweils persönlichen Lagerhighlights wurden nochmals kurz angespielt, so befanden wir uns plötzlich wieder in Las Vegas im Casino, haben erneut die fachkundige Jury von Germandy´s next… eingeladen, konnten erneut den großen Fernsehabend erleben, das Duell um die Welt nochmals nachverfolgen und, was die meisten gefreut hat, nochmals die Paare des Herzblattabends wiederbeleben. Diese Reise durch unsere persönlichen Favoriten lies noch einmal das gesamte Lager Revue passieren, was uns perfekt auf die, mittlerweile traditionsgemäß stattfindende, Disco vorbereitete. Nach wilder Musik und einem üblen Abriss kam es, ebenfalls wie in den letzten Jahren, zu unserem, von allen geliebten, sentimentalen Kreis, in welchem auch das ein oder andere Tränchen verdrückt wurde.

Nun sitze ich, nach unserer letzten Besprechung, da und schreibe an diesem Blog und schaue auf ein Ferienlager voller emotionaler Höhepunkte, spannender Duelle, lehrreichen Gesprächen und kurzen Nächten zurück und realisiere so langsam, dass morgen schon wieder alles vorbei ist, ich meine Mama wieder in den Arm nehmen kann und meine Massen an Wäsche waschen muss. (Falls das jemand übernehmen möchte, gerne morgen bei mir melden).

Auf jeden Fall möchte ich Ihnen und Euch sagen, dass Ihr alle Stolz auf Eure Kinder sein könnt, da eben jene zu den wundervollsten Menschen gehören, die mir jedes Jahr die zwei besten Wochen des Jahres bescheren, und auch so jede noch so anstrengende Vorbereitung durch ihre dankbare Art und Weise wiedergutmachen.

Vielen Dank möchte ich an all meine Leiterfreunde und Freundinnen, an all die Kinder, an die Nachbarn, welche sich kaum beschwerten, an alle, die ich jetzt vergessen habe und natürlich an meine absoluten Helden, die Küchenchefs, sagen. 

Ich muss jetzt schlafen, weil ich morgen um 7.00 Uhr wecken muss. Also liebe Grüße an meine Eltern und an die daheimgebliebenen LeiterzZz.

Beteilige dich an der Unterhaltung

7 Kommentare

  1. Liebe Leiter, ich wünsche euch viel Spaß beim heutigen Hausputz!
    Dann wünsche ich allen Lagerteilnehmern eine gute Heimfahrt, allen Eltern viel Erfolg beim Versorgen der Wäsche und allen Familien ein freudiges Wiedersehen!
    Ich freue mich jetzt schon auf den 22.11.!
    Viele Grüße von Gabi

    Liken

  2. Liebe Alle, der heutige Lagerblog war ja sehr emotional und lässt einen wünschen, auch mal dabei zu sein! Ich wünsche euch allen eine gute Heimreise und freue mich heute Nachmittag auf das Wiedersehen und die vielen Berichte, die wir dann sicherlich noch einmal live erzählt bekommen. Keine Frage, auf den 22. November freue ich mich auch schon.
    Herzlichen Dank an alle Leiterinnen und Leiter und das Küchenteam, dass ihr den Kindern und Jugendlichen wieder so einen tollen Ferienstart beschert habt. Ich bin sicher, dass wir lange davon zerren werden.
    Liebe Grüße Verena
    PS: Hannah wir freuen uns sehr auf dich 😍

    Liken

  3. Der morgendliche Lagerblog wird mir definitiv fehlen. Es war wieder mal eine Freude einen Einblick in eure Lagertage zu bekommen. Hochachtung vor eurer super tollen Vorbereitung, eurem Programm, der genialen Küche und allem drum und dran. Unser Lager ist mehr als nur eine Ferienfreizeit – da steckt ganz viel Herzblut von euch drin ! Ganz lieben Dank dafür 😘!

    Liken

  4. Guten Morgen liebe Leiter, ihr habt es wie jedes Jahr geschafft, 12 Tage zum absoluten Highlight zu machen. Zu Hause sitzen, und morgens euren Blog lesen, ist fast wie dabei sein. Was ihr für die Kinder und deren Eltern seid, konnte man auf den Bildern, Beiträgen und Kommentaren erkennen. Wenn ich mich mit euch unterhalte, scheint euch nicht bewusst zu sein, wie wichtig ihr tatsächlich seid. Jugendcafé, Gruppenstunde und das Lager, ihr seid besonders wichtige Begleiter für die Kids, ich Danke euch, für eure Leistung, die ihr scheinbar so nebenher macht. Aber ich weiß, wieviel Zeit ihr dafür investiert. Ich freu mich darauf, euch wiederzusehen, und beim Lagerrückblick zu unterstützen. Schöne Heimfahrt,
    Euer Thomas

    Liken

  5. Ja, ihr Lieben, so schnell geht die Zeit rum! Ich wünsche den Leitern viel Spaß beim Putzen und euch allen eine gute Heimfahrt! Ihr werdet schon erwartet! Vielen Dank nochmal, dass ich durch euren Blog jeden Tag bei euch reinschnuppern durfte! Da freue ich mich schon auf nächstes Jahr!

    Liken

  6. Oh, wie die Zeit doch schnell vergangen ist!
    Die Waschmaschiene ist noch gar nicht frei, der Waescheständer schon gar nicht! Einige Projekte wurden umgesetzt, andere noch gar nicht begonnen! Die Solidaritätserkältung ist noch nicht abgeklungen! Aber der Willkommenskuchen gebacken! 😀
    Das Überraschungsprojekt ist noch in vollem Gange, spannend wird es! Wann kommt ihr an? 13.00 Uhr? We will do our very best!
    Euch noch einen frohen Hausputz, ein lustiges Einpacken und eine ruhige und sichere Heimfahrt!
    Wir freuen uns sehr auf euch!

    Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!
    You are great! KJG first!

    Liebe Grüße von Valeska

    Liken

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: